Freizeitsicherheit

Haben Sie gewusst,
… dass es mehr Freizeitunfälle als Arbeitsunfälle gibt?
… dass Freizeitunfälle teurer sind als Arbeitsunfälle?
… dass die Freizeitunfälle jährlich zu ca. 8 Millionen Tagen Arbeitsausfall führen?

Wer beim Sport oder in der Freizeit einen Unfall erleidet, fehlt nachher am Arbeitsplatz. Es lohnt sich also für die Betriebe, hier aktiv zu werden. Nachfolgend sehen Sie eine Anzahl an Beispiel-Themen, die in diesem Kurs angeboten werden können. Diese werden nach Wunsch zusammengestellt und ganz nach Ihren Bedürfnissen ergänzt.

Gut vorbereitet ist halb gewandert

Bergwandern zählt zu den beliebtesten Sportarten der Schweiz. Auf 20 000 Kilometern signalisierten und gut unterhaltenen Bergwanderwegen wandern Sie sicher.
Rund 6500 Personen verunfallen trotzdem jährlich beim Bergwandern, 30 davon tödlich. Gerne geben wir Ihren Mitarbeitern Tipps, wie sie Gefahren aus dem Weg gehen können.

Mehr Vorsicht auf und neben der Piste

29 Prozent aller Sportunfälle sind Wintersportunfälle. Immer beliebter ist das Snowboarden. Der Anteil der Snowboardunfälle nimmt laufend zu. Skibindungen und Pistenpräparierung werden zwar besser, um unfallfrei zu fahren, braucht es aber mehr.

Sonnenschutz

UV- Strahlen sind eine der Hauptursachen für die Entstehung von Hautkrebs und fördern die vorzeitige Hautalterung. Die Haut vergisst keinen Sonnenstrahl, schon gar keinen Sonnenbrand – und dies von der Kindheit an! Sonnenbrände in der Kindheit erhöhen das Hautkrebsrisiko. UV-Strahlen gefährden auch die ungeschützten Augen und können sie nachhaltig schädigen.

Musikgenuss ohne Schaden

Ein Hörschaden beeinträchtigt sowohl das Musikhören als auch die Fähigkeit, zu musizieren. Damit Musik für Sie und Ihre Mitarbeitenden weiterhin ein Genuss bleibt, und Ihr Ohr nicht eines Tages die Töne nur noch als Störung wahrnimmt, engagieren Sie sich gegen Lärm am Arbeitsplatz und in der Freizeit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok